Telefon Sprechzeit Di. bis Do. 12:00 – 12:45h    +43 699 12381056

Halbtages-Fortgeschrittenenkurs: Ganzheitliches Atemerleben® – Arbeit mit dem Höhlenatem, Termin 2 | 1130 Wien

Kalender
Wöchentliche Kurse
Datum
Sa, 16. Mai 2020 14 :00 - 17 :30
Ort

Beschreibung

Halbtages-Fortgeschrittenenkurs: Ganzheitliches Atemerleben® – Arbeit mit dem Höhlenatem, Termin 2
auf Grundlage der Middendorf-Methode

Diese Halbtages-Fortgeschrittenenkurse finden im Frühjahr noch an einem weiteren Samstag-Nachmittag (5. Dezember) jeweils von 14:00 – 17:30 Uhr inkl. einer halben Stunde Pause statt. Sie sind dem Erleben des sogenannten Höhlenatems und seiner speziellen Wirkungen gewidmet. Es ist möglich, nur an einem oder beiden Terminen teilzunehmen.

Grundlagen der fortgeschrittenen Arbeit im ganzheitlichen Atemerleben sind die Fähigkeiten, sich gut sammeln und differenziert empfinden zu können sowie einer wohlgespannten Muskulatur und damit guten Körperhaltung und Durchlässigkeit für die Atembewegung. Diese Grundlagen werden in jeder Einheit durch Übungen mit Atem & Achtsamkeit, Berührung, Bewegung und Stimme aktualisiert und weiter vertieft.

Inhalte
Höhlungen gibt es viele in unserem Körper. Viele stehen in Verbindung mit Gelenken wie z. B. die Achselhöhlen und Kniekehlen, aber es werden auch die Hände, der Rücken, das Fußgewölbe und weitere Körperbereiche als Höhlungen gearbeitet. Sie werden mittels kleinen Dehnungen der Handmitten und damit verbunden einem kleinen, federnden Atem angesprochen.

Die Arbeit mit den Höhlen führt sehr nach innen, in die „weltabgewandte Stille“ , bringt in Kontakt mit „weicher atmender Wärme“ – d. h. weiblichen Anteilen der Persönlichkeit – spricht die Drüsen an und fördert Fluss und stimuliert das parasympathische Nervensystem. Höhlenarbeit ist damit sehr gut geeignet, um Stress abzubauen sowie vorzubeugen und effektiv zu regenerieren.

Arbeit mit den Höhlen ruft ab einem bestimmten Moment nach einem Ausgleich. Aus der Ruhe des Seins entsteht das Bedürfnis aktiv zu werden, wieder nach außen zu treten und gerichtet zu agieren sowie zu gestalten – d. h. den männlichen Aspekten der Persönlichkeit nachzugehen. Dadurch entsteht, was Ilse Middendorf nach C.G. Jung als die Heirat von weiblich und männlich bezeichnet hat und letztlich ein Empfinden von Vollständigkeit und Ganzheit (Middendorf 1998, S. 48 f.).

Sie können anschließend an den Kurs selbstständig mittels vielfältiger Übungen, die in Achtsamkeit und in Interaktion mit dem Atem ausgeführt werden:
  • durch den Höhlenatem tiefe Ruhe, Sein und nachhaltige Erholung fördern
  • durch gerichtete Bewegung im Ausatem kraftvoll agieren und kreativ gestalten
  • durch die Verbindung von beidem Ganzheit erlangen
Die Übungen werden sitzend und stehend ausgeführt und sind wegen ihrer Einfachheit für Erwachsene bis ins hohe Alter geeignet. Sie lassen sich ohne Aufwand überall (zuhause, am Arbeitsplatz oder unterwegs) anwenden und sind eine große Hilfe im Alltag. Eine Übung zum Ausprobieren finden Sie auf der Website www.norbert-faller.com.

Bitte bequeme Kleidung tragen und warme Socken mitbringen.

Teilnahmevoraussetzung: Sie sollten mindestens zwei Grundkurse mit jeweils 10 Unterrichtseinheiten in Atempädagogik auf Grundlage der Middendorf-Methode besucht haben.
Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 20 TeilnehmerInnen
Kursort: Fasholdgasse 3/3, 1130 Wien (SATTVAYOGA – Studio, rechter Aufgang, Erdgeschoss | 5 Min. Fußweg von U4 Hietzing)
Kursbeitrag: 2 Termine 121,–EUR; 1 Termin 62,– EUR (Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis 2. Oktober -10 %).
Anmeldemodalitäten: Jede/r meldet sich verbindlich an und gibt dabei an, zu wie vielen und an welchen Terminen sie/er kommt und bezahlt entsprechend.
Anmeldung Online mit anschließender Überweisung des entsprechenden Kursbeitrages an Norbert Faller, Verwendungszweck: Kurstitel.
Bei der Verwendung dieser Website stimmen Sie Cookies zu – weitere Informationen zum Datenschutz