Telefon Sprechzeit Di. bis Do. 13 – 14h    +43 699 12381056

Für AtempädagogInnen und fortgeschrittene AtemschülerInnen: „Der schmiegsame Atem“ und „Die Flieh- und Spannkraft“ mit Gastdozentin Elisabeth Sailer-Weiss | Wien

Kalender
Fortbildungen
Datum
Fr, 10. Mai 2019 17 :00 - So, 12. Mai 2019 13 :00
Ort

Beschreibung

„Der schmiegsame Atem“ und „Die Flieh- und Spannkraft“ mit Gastdozentin Elisabeth Sailer-Weiss
Wochenendkurs für AtempädagogInnen und fortgeschrittene AtemschülerInnen

 

Im Mai 2018 führte die Gastdozentin Elisabeth Sailer-Weiss eine große Gruppe von Interessierten in den „schmiegsamen Atem“, eine der letzten Arbeiten von Ilse Middendorf, ein. Am Ende des Einführungskurses wurde von den begeisterten Teilnehmenden der Wunsch geäußert, sich weiter in dieser Arbeit zu vertiefen. Deshalb bieten wir im Mai 2019 eine Fortsetzung an, die derart aufgebaut ist, dass auch neue Interessierte – AtempädagogInnen wie auch fortgeschrittene AtemschülerInnen – daran teilnehmen können.

Dieser Wochenendkurs ermöglicht, weiter in die Schmiegsamkeit des Atems einzutauchen und seine tiefe Wirkung auf Leib und Seele zu erfahren. Dazu dienen einfache Übungen aus dem großen Fundus des Erfahrbaren Atems, auf dem Hocker und im Stehen, alleine und auch in Partnerarbeiten. Der innere und äußere Atem sind wesentliche Hilfen für den „schmiegsamen Atem“.

„Der schmiegsame Atem“ ist nicht groß, hat nicht viel Volumen. Aber er ist sehr tiefgründig und bewirkend.“ (Ilse Middendorf)

Themen, welche die Schmiegsamkeit näherbringen und erfahrbar machen, sind: Innenraum – Außenraum – Körperwände – Dimensionen wie Horizontale, Vertikale, Diagonale, Spirale und die Schnittpunkte. Diese Vorarbeiten sind Voraussetzungen für die Einführung in die letzte, von Ilse Middendorf gelehrte Atemweise: „Die Fliehkraft im Einatem und die Spannkraft im Ausatem“.

„Die Fliehkraft ist die letzte Wirklichkeit des Einatems.“ (Ilse Middendorf, 2008)

Beide Atemweisen erweitern die Selbstkompetenzen und führen zu mehr Klarheit, Selbstwahrnehmung, Selbstentfaltung und Selbstverantwortung. Sie sind eine große Ressource im individuellen Alltag und speziell für AtempädagogInnen in deren atempädagogischen Arbeit mit Menschen.

 

Gastdozentin: Elisabeth Sailer-Weiss, geb. 1941

  • 1993 – 2008 mehrmals jährlich Fortbildungen bei Ilse Middendorf in Berlin und Niendorf
  • Seit 1992 eigene vielfältige und kontinuierliche Fort- und Weiterbildung bei verschiedenen Atemtherapeutinnen und Dozenten anderer Fachrichtungen
  • Regelmäßige Fortbildungskurse und Fachbegleitung für Atemtherapeutinnen
  • Seit 1992 eigene Atempraxis in St. Gallen/Schweiz
  • 1989 – 1992 Ausbildung mit Diplomabschluss zur Atempädagogin/-therapeutin sbam an der Atemschule Ursula Schwendimann, Männedorf/Zürich
  • Verschiedene Tätigkeiten in der Erwachsenenbildung

 

Teilnahmebedingungen: Ausbildung oder langjährige Erfahrung in Atempädagogik/-therapie mit Gruppen- und Behandlungsarbeit
Fortbildungszeiten: Freitag 17:00 – 20:00 Uhr, Samstag 10:00 –13:00 und 15:00 – 18:00 Uhr und Sonntag 10:00 – 13:00 Uhr
Fortbildungsort: Seminarraum „Werkstatt Krähe“, Westbahnstraße 7,1070 Wien (Innenhof, linker Aufgang, 2. Stock)
Fortbildungsbeitrag: 270,– EUR (bei Anmeldung und Überweisung bis 15. Februar 250,– EUR)
Anmeldung Online Überweisung des entsprechenden Fortbildungsbeitrages an Norbert Faller, Verwendungszweck: Fortbildungstitel

Bei der Verwendung dieser Website stimmen Sie Cookies zu – weitere Informationen zum Datenschutz