Telefon Sprechzeit Mo. bis Fr. 13 – 14h    +43 699 12381056

Für AtempädagogInnen und fortgeschrittene AtemschülerInnen: „Ausatemspannung“ und „Bewegung aus dem Atem“ | Wien

Kalender
Fortbildungen
Datum
Fr, 27. Sep 2019 17 :00 - So, 29. Sep 2019 13 :00
Ort

Beschreibung

„Ausatemspannung“ und „Bewegung aus dem Atem“
Wochenendkurs für AtempädagogInnen fortgeschrittene AtemschülerInnen auf Grundlage der Middendorf-Methode

 

Die Arbeit mit ganzheitlichem Atemerleben ist zunächst eine vor allem nach-innen-gerichtete Arbeit. Durch das Entwickeln der Sammlungs- und Spürfähigkeit sowie das Fördern des zugelassenen Atems und Bilden der Atemräume entstehen und wachsen Kräfte, die in der Middendorf-Methode „Atemsubstanz“ genannt werden. Sie stärken den Menschen ganzheitlich. Daraus entsteht ein natürliches Bedürfnis, sich nach außen zu wenden und innen und außen zu verbinden. Dies kann unter anderem mit Hilfe der zwei Arbeitsweisen „Ausatemspannung“ und „Bewegung aus dem Atem“ bewusst erlebt und gefördert werden.


Ziele und Inhalte des Kurses

durch Übungen mit „Ausatemspannung“

  • Tonisierung im gesamten Körper erreichen und damit u. a. eine mühelose Aufrichtung und eine tragende Stimme fördern
  • den persönlichen Raum bewusst erleben und erweitern sowie deutliche Grenzen aufbauen und damit mehr Sicherheit und Selbstbestimmung erlangen
  • mehr Präsenz gewinnen sowie Bewegungen und Handlungen mehr Nachdruck verleihen

durch „Bewegung aus dem Atem“

  • sich selbst unmittelbar begegnen und erleben
  • schöpferische Kräfte in sich erwecken und erkunden
  • sich spontan und vielfältig ausdrücken

„Wenn wir überhaupt von einem Ziel in der Arbeit am Erfahrbaren Atem sprechen können, so ist es die „Bewegung aus dem Atem" … In der Bewegung aus dem Atem entsteht Ihnen das echte Zwiegespräch mit sich selbst. … Innerhalb einer solchen Arbeit werden Sie gewahr, wo Sie wirklich stehen und vermögen sich nicht nur innen zu sehen, sondern auch in Ihren Bewegungen im Außenraum. … Der Atem, der aus bewußten und unbewußten Inhalten aus Ihnen selbst, befreit von der Herrschaft des Ichs kommt, zeigt sich Ihnen durch Ihre zugelassene Bewegung. Einmal ergibt sich dabei ein Wohlgefühl der Befreiung, zum anderen werden Ihre schöpferischen Kräfte angerufen, die sich, einmal gelöst, mit Freude äußern. Das Kennzeichen einer echten Bewegung aus dem Atem ist ihre Einmaligkeit. … Solange Sie sich von Ihrem Atem bewegen lassen, so lange wachsen Sie den nächsten Reifestufen entgegen“ (Middendorf 1987, S. 189 f.).

 

Teilnahmebedingungen: Ausbildung oder langjährige Erfahrung in Atempädagogik/-therapie mit Gruppenarbeit
Fortbildungszeiten: Freitag 17:00 – 20:00 Uhr, Samstag 10:00 – 13:00 und 15:00 – 18:00 Uhr und Sonntag 10:00 – 13:00 Uhr
Fortbildungsort: Seminarraum „Werkstatt Krähe“, Westbahnstraße 7, 1070 Wien (Innenhof, linker Aufgang, 2. Stock)
Fortbildungsbeitrag: 250,–EUR (bei Anmeldung und Überweisung bis 4. August 230,– EUR)
Anmeldung Online mit anschließender Überweisung des entsprechenden Fortbildungsbeitrages an Norbert Faller, 
Verwendungszweck: Fortbildungstitel
Teilnehmerzahl: mind. 12 und max. 18 Personen

Anmeldeschluss: 20. August 2019

Bei der Verwendung dieser Website stimmen Sie Cookies zu – weitere Informationen zum Datenschutz