Telefon Sprechzeit Di/Mi 9 – 10h    +43 699 12381056
Übung des Monats

Hüfte kreisen Monat

Hüfte kreisen
Ausgangshaltung: Nehmen Sie einen parallelen, hüftbreiten Stand ein (Details dazu finden Sie unter diesem Link). Lassen Sie die Augen geöffnet und sammeln Sie sich.
 
Bewegungsablauf: Achten Sie zu Beginn einen Moment auf Ihren Stand. Stehen Sie fest und sicher und sind die Gelenke in den Beinen gelöst?
Schieben Sie die rechte Hüfte nach vorne, das Knie kommt mit und die Ferse hebt vom Boden ab. Nun ziehen Sie die Hüfte nach oben, kreisen weiter nach hinten und in die Ausgangsposition zurück. Die Ferse setzt wieder auf dem Boden auf. Es ist eine Bewegung, wie wenn Sie einseitig rückwärts Radfahren würden. Führen Sie diese Bewegung mehrmals hintereinander in einem fließenden Kreisen aus. Nehmen Sie wahr, wie alle Gelenke im Fuß und im Bein durchbewegt werden und wie sich die Bewegung im Körper nach oben fortsetzt.
Nach mehreren Wiederholungen kommen Sie wieder in die Ausgangshaltung zurück. Nehmen Sie wahr, wie Sie nun auf dem rechten Bein stehen im Vergleich zum linken und wie sich die ganze rechte Körperseite anfühlt im Vergleich zur linken.
Üben Sie auf gleiche Weise mehrmals mit der linken Hüfte und später mit beiden abwechselnd.
 
Atem: Der Atem fließt im eigenen Maß. Je nach Tempo der Bewegung und individuellem Atemrhythmus wird er sich auf die Bewegung einstellen. Der Einatem wird kommen, während Sie mit der Hüfte nach vorne und hinauf kreisen und der Ausatem wird gehen, während Sie sie wieder hinunterbewegen.
Spüren Sie abschließend nach.
 
Mögliche Wirkungen
Können Sie die nachstehenden Wirkungen wahrnehmen oder vielleicht andere?
 
Körper: Sämtliche Becken-, Bein- und Fußgelenke werden belebt, gelöst und beweglicher. Die beiden Beckenhälften werden bewusster. Eine durchlässigere Verbindung vom Becken zu den Beinen und Füßen und zum Rumpf entsteht. Die Füße stehen deutlicher spürbar am Boden. Der Stand ist fester und beweglicher zugleich.
 
Seele und Geist: Stabilität, Sicherheit und Urvertrauen entstehen.
 
Atem: Der Atem fließt freier und lebendiger. Atembewegung breitet sich im Bauch und Becken aus, Atemschwingung in den Beinen und Füßen.
 
Eine Übersicht über alle Atemübungen für zu Hause und die Pause im Arbeitsalltag finden Sie unter Übungen.
 

Benutzerbewertung: 0 / 5

War dieser Artikel hilfreich? Ihr Feedback:
0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.
Bei der Verwendung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu – weitere Informationen zum Datenschutz