Telefon Sprechzeit Di. bis Do. 13 – 14h    +43 699 12381056
Übung des Monats
×

Fehler

[OSYouTube] Alledia framework not found

Nase dehnen Monat

Ausgangshaltung: Nehmen Sie eine aufrechte Sitzhaltung oder einen parallelen, hüftbreiten Stand ein (Details dazu finden Sie unter diesem Link). Schließen Sie die Augen und sammeln Sie sich.
 
Ablauf: Streichen Sie ein paar Mal über Ihre Nase von der Nasenwurzel hinunter zur Nasenspitze.
 
Nase dehnen 1
Dann legen Sie beide Zeigefinger direkt unter die Nasenlöcher. Dehnen Sie den Nasenboden, indem Sie mit den Zeigefingern nach unten ziehen. Lösen Sie die Dehnung langsam wieder. Wiederholen Sie den Vorgang mehrmals. Nehmen Sie die Finger wieder weg und spüren Sie nach. Wie nehmen Sie die Nase jetzt wahr und wo spüren Sie Atembewegung im Körper?
 
Nase dehnen 2
Nun legen Sie die Zeigefinger seitlich neben die Nasenflügel. Dehnen Sie die Nase in die Breite, indem Sie zur Seite ziehen. Lösen Sie die Dehnung langsam wieder. Wiederholen Sie dies mehrmals. Nehmen Sie die Finger wieder weg und spüren Sie nach. Wie nehmen Sie die Nase jetzt wahr und wo spüren Sie Atembewegung im Körper?
 
Nase dehnen 3
Zum Schluss legen Sie einen Zeigefinger von unten auf die Nasenspitze und dehnen die Nasenspitze nach oben. Lösen Sie die Dehnung langsam wieder. Wiederholen Sie dies mehrmals. Nehmen Sie den Finger von der Nase und spüren Sie nach. Wie nehmen Sie die Nase jetzt wahr und wo spüren Sie Atembewegung im Körper?
 
Atem: Wenn Sie rhythmisch und nicht zu langsam üben sowie den Atem von selbst kommen lassen, wird beim Dehnen der Einatem kommen und beim Lösen der Ausatem gehen.
 

Mögliche Wirkungen

Können Sie die nachstehenden Wirkungen wahrnehmen oder vielleicht andere?
 
Körper: Die Nase wird weiter, durchlässiger und freier. Die drei Nasengänge öffnen sich. Dehnen des Nasenbodens öffnet den unteren Nasengang und korrespondierend den unteren Atemraum. Dehnen der Nasenflügel öffnet den mittleren Nasengang und Atemraum. Dehnen der Nasenspitze öffnet den oberen Nasengang und Atemraum. Durch alle drei Dehnungen wird die Zwerchfelltätigkeit angeregt. Bei Schnupfen und chronisch entzündeten Nebenhöhlen tritt Erleichterung ein.
 
Seele und Geist: Offenheit, Leichtigkeit und Weite entstehen.
 
Atem: Der Atem fließt freier. Atembewegung breitet sich im Bauch, in den Flanken und im Brustbereich aus.
 
Eine Übersicht über alle Atemübungen für zu Hause und die Pause im Arbeitsalltag finden Sie unter Übungen.
 

Benutzerbewertung: 4 / 5

War dieser Artikel hilfreich? Ihr Feedback:
4 von 5 - 6 Bewertungen
[OSYouTube] Alledia framework not found
Bei der Verwendung dieser Website stimmen Sie Cookies zu – weitere Informationen zum Datenschutz