Telefon Sprechzeit Di/Mi 9 – 10h    +43 699 12381056
Übung des Monats

Schwingen um die senkrechte Achse Monat

Schwingen um die senkrechte Achse
Ausgangshaltung: Nehmen Sie einen parallelen, hüftbreiten Stand ein (Details dazu finden Sie unter diesem Link). Lassen Sie die Augen geöffnet und sammeln Sie sich.
 
Bewegungsablauf: Schwingen Sie mit beiden Armen abwechselnd nach rechts und nach links um den Rumpf herum. Drehen Sie dabei die Schultern und den Oberkörper um die Achse der Wirbelsäule. Das Becken bleibt nach vorne gerichtet. Achten Sie darauf, dass die Arme locker hängen. Jedes Mal am Ende der Drehung legen sich die Arme und Hände an den Körper und die Beingelenke beugen sich – ein leichtes Wippen entsteht. Dann schwingen Sie zur anderen Seite und wiederholen dies mehrmals.
Nehmen Sie nach einiger Zeit den Blick mit und schauen Sie den Armen hinterher. Kopf und Hals werden so miteinbezogen und die Bewegung vergrößert sich.
Wollen Sie die Bewegung noch größer werden lassen, so drehen Sie das Becken und das entsprechende Bein mit zu der Seite, zu der Sie schwingen. Die Ferse hebt dabei vom Boden ab. Lassen Sie sich gut auf dem Standbein nieder.
Nach einiger Zeit lassen Sie die Bewegung wieder kleiner werden und bleiben mit beiden Fersen am Boden. Zum Schluss richten Sie den Blick wieder nach vorne. Lassen Sie die Bewegung ausklingen und die Arme langsam ausschwingen.
 
Atem: Der Atem fließt im eigenen Maß bzw. stellt sich je nach Tempo der Bewegung und individuellem Atemrhythmus auf die Bewegung ein.
Spüren Sie abschließend nach.
 

Mögliche Wirkungen

Können Sie die nachstehenden Wirkungen wahrnehmen oder vielleicht andere?
 
Körper: Schultern, Arme und Hände, Hals und Kopf werden gelockert und belebt. Wirbelsäule und Brustkorb werden beweglicher. Brustkorb und Flanken fühlen sich weiter und elastischer an. Das Zwerchfell wird aktiviert und schwingt freier. Der Stand wird fester. Der Kreislauf wird angeregt.
 
Seele und Geist: Leichtigkeit, Beschwingtheit und Übersicht entstehen.
 
Atem: Der Atem fließt freier und lebendiger. Atembewegung breitet sich im ganzen Rumpf, vor allem in den Flanken aus, Atemschwingung in den Extremitäten.
 
Eine Übersicht über alle Atemübungen für zu Hause und die Pause im Arbeitsalltag finden Sie unter Übungen.
 

Benutzerbewertung: 5 / 5

War dieser Artikel hilfreich? Ihr Feedback:
5 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.
Bei der Verwendung dieser Website stimmen Sie Cookies zu – weitere Informationen zum Datenschutz